Blütenstand

Blütenstand vom 19. April 2018

  • Nebst den bereits blühenden Rhododendron-Sorten öffnen sich nun täglich weitere Blüten: zum Beispiel strigillosum, R. repens oder die im Park öfter anzutreffenden R. ‘Jacksonii‘.
  • Im Farngarten leuchten die weissen Sternmagnolien (Magnolia stellata).
  • An einigen Stellen verströmt die blühende Lavendelheide (Pieris) ihren angenehm zu riechenden Duft.
  • An den Teichen und Bachläufen geht die eindrucksvolle Blüte der gelben Scheincalla (Lysichiton americanus) in ihren Endspurt.
  • Weiterhin fallen an verschiedenen Orten die diversen Farben der Lenzrose (Helleborus orientalis) auf.
  • Einige schattige Flächen werden durch die weissen Teppiche des Schaumkrautes erhellt.
  • Zwischen den Rhododendron und auf vielen Freiflächen erfreuen uns die einheimischen Blüten des Buschwindröschens (Anemone nemorosa), der Schlüsselblume (Primula) und der Sumpfdotterblume (Caltha palustris).
  • Die zurzeit aussergewöhnlich warme Witterung bewirkt, dass sich der Park nun täglich farbiger präsentiert.

Blütenstand vom 12. April 2018

  • Dank den zurzeit eher milden Temperaturen öffnen sich jetzt laufend neue Blüten der Rhododendron, unter anderen von R.dauricum, R.oreodoxa, R.calophytum und weiteren Arten.
  • An einigen Stellen im Park ist der angenehme Duft der blühenden Lavendelheide (Pieris) zu riechen.
  • Die feuchten Stellen an den Teichen und Bachläufen werden von den eindrucksvollen Blüten der gelben Scheincalla (auch Stinktierkohl oder Lysichiton americanus genannt) in Beschlag genommen.
  • An vielen Orten fallen weiterhin die verschiedenen Farben der Lenzrose (Helleborus orientalis).
  • Die Blätter des Bärlauchs (Allium ursinum) bilden verbreitet frischgrüne Teppiche.
  • Zwischen den Rhododendron und auf vielen Freiflächen erfreuen uns die einheimischen Blüten des Buschwindröschens (Anemone nemorosa), der Schlüsselblume (Primula) und der Sumpfdotterblume (Caltha palustris).

Blütenstand vom 5. April 2018

  • Dank den wärmeren Temperaturen der letzten Tage öffnen sich erste Blüten von Rhododendron dauricum, R.calophytum und R. oreodoxa.
  • An einigen Stellen im Park ist der angenehme Duft der blühenden Lavendelheide (Pieris) zu riechen.
  • Die feuchten Stellen an den Bachläufen werden langsam von den Blüten der gelben Scheincalla (auch Stinktierkohl oder Lysichiton americanus genannt) in Beschlag genommen.
  • Vor allem auf der Insel bei der Büste von Robert Seleger und in der Umgebung des Pfingstrosengartens blühen die (Zwerg)-Narzissen (Narcissus).
  • Im Winterzaubergarten verströmt die Winterduft-Heckenkirsche (Lonicera purpusii) ihren intensiven Duft.
  • An vielen Orten fallen die verschiedenen Farben der Lenzrose (Helleborus orientalis).
  • Die Blätter des Bärlauchs (Allium ursinum) bilden verbreitet frischgrüne Teppiche.
  • Auch die leuchtenden Blüten des Schneestolz (Chinodoxa) formieren sich an einigen Stellen zu schönen blauen Teppichen.

Blütenstand vom 27. März 2018

  • Die kühlen Temperaturen der letzten Wochen bewirken ein langsameres Erwachen der Natur. Davon ist auch der Park betroffen. Die Vegetation ist weit weniger fortgeschritten als in den letzten Jahren.
  • An einigen Stellen im Park präsentieren sich verschiedene Frühjahrsblüher wie Schneeglöckchen (Galanthus nivalis), Märzenbecher (Leucojum vernum) oder Blausterne (Scilla).
  • Im Winterzaubergarten zeigen sich viele gelbe Blüten der Zaubernuss (Hamamelis).
  • Am selben Ort verströmt die Winterduft-Heckenkirsche (Lonicera purpusii) ihren angenehmen Duft.
  • Verschiedentlich fallen auch die zarten Farben der Lenzrose (Helleborus orientalis) auf.
  • Die Blätter des Bärlauchs (Allium ursinum) beginnen sich sachte auszubreiten und bilden vielerorts frischgrüne Teppiche.
Öffnungszeiten

Park & Pflanzenverkauf

29. März - 31. Oktober MO-SO 8-18 Uhr

Park-Beizli

Das Park-Beizli kann wegen Verzögerungen bei den Umbauarbeiten erst gegen Ende April geöffnet werden. Getränke und Snacks sind an der Kasse erhältlich.

Preise
Erwachsene (ab 18 Jahre) CHF 15.-
Jugendliche (ab 16 Jahre) CHF 10.-
Kinder/Jugendliche (bis 15 Jahre) gratis
IV-Bezüger (mit Ausweis) CHF 7.50
IV-Bezüger (mit Ausweis) mit Begleitperson CHF 15.-

Alle Eintrittspreise anzeigen

Lageplan & Anfahrt

Park Seleger Moor, Seleger-Moor-Strasse, 8911 Rifferswil

Mit dem Auto
Sie erreichen uns ab Zürich, Zug, Luzern, Bern, Basel, St. Gallen und Chur über die Autobahn. Über die Ausfahrt 31 der A4 bei Affoltern am Albis Richtung Mettmenstetten und Rifferswil gelangen Sie zu uns. Parkplätze sind vorhanden.

Mit dem ÖV
Mit der S5 erreichen Sie uns von Zürich oder Zug aus. Das Postauto bringt Sie von Affoltern am Albis zur Haltestelle «Seleger Moor». Ab Zürich-Wiedikon, Thalwil und Baar über Hausen am Albis nach Rifferswil ist die Anreise ebenso einfach.

Veranstaltungen

Der Park erwacht: Öffentliche Führung

So,

Morgenexkursion: Vögel im Park

So,

Alle Veranstaltungen anzeigen