Aktueller Blütenstand

Wir kommunizieren den aktuellen Blütenstand regelmässig, aber mit Abstand von einigen Tagen.

Blütenstand vom 2. August 2017

  • Unterhalb vom Parkplatz und im Bereich des Farngartens zeigen die Hortensien (Hydrangea) ihre Blütenpracht.
  • Bei sonniger Witterung öffnen sich in den Teichen die Seerosen (Nymphaea).
  • Am Teich beim Moorhaus beeindruckt uns die Riesenrhabarber (Gunnera manicata) mit ihren grossen Blättern.
  • Im Bereich des Park-Beizlis und dem Pfingstrosengarten blühen immer noch einige Taglilien (Hemerocallis) und die lilablauen Storchenschnäbel (Geranium).
  • Vor allem an den sonnigen und heissen Tagen laden die diversen Sitzgelegenheiten im kühlen Schatten zum Verweilen ein.

Blütenstand vom 14. Juli 2017

  • An verschiedenen Orten im Park zeigen sich weiterhin die gelben Telekien (Telekia speciosa).
  • Bei sonniger Witterung öffnen sich in den Teichen die wunderschönen Blüten der Seerosen (Nymphaea).
  • Beim Pfingstrosengarten und in der Umgebung des Park-Beizlis blühen verschiedene Blütenstauden wie Prachtspiere (Astilben), Storchenschnabel (Geranium) und im Moment vor allem die Taglilien (Hemerocallis).
  • Unterhalb des Parkplatzes und im Bereich des Farngartens zeigen die ersten Hortensien (Hydrangea) ihre Farbenpracht.
  • Am Teich beim Moorhaus beeindruckt uns die Riesenrhabarber (Gunnera manicata) mit ihren grossen Blättern. 

Blütenstand vom 01. Juli 2017

  • An einigen Orten zeigen sich die gelbfarbenen Blüten der Telekien (Telekia speciosa).
  • In den Teichen öffnen sich bei sonniger Witterung die wunderschönen Blüten der Seerosen (Nymphaea).
  • Im Pfingstrosengarten und in der Umgebung des Park-Beizlis öffnen sich die verschiedenen Blütenstauden wie Taglilie (Hemerocallis), Prachtspiere (Astilbe) oder Storchenschnabel (Geranium).
  • Unterhalb des Parkplatzes und im Bereich des Farngartens zeigen die ersten Hortensien (Hydrangea) ihre Farbenpracht.

Blütenstand vom 23. Juni 2017

  • Vor allem im Bereich der Entdeckerwege zeigen sich die letzten (teilweise duftenden) Blüten der sommergrünen Rhododendron-Arten (Rhododendron viscosum, Rhododendron arborescens).
  • An einigen Orten öffnen sich die ersten gelbfarbenen Telekien (Telekia speciosa).
  • In den Teichen „laufen“ die Seerosen (Nymphaea) bei sonnigem Wetter „zur Hochform auf“.
  • Oberhalb des Park-Beizlis (gegenüber den Toiletten) zeigt sich die Kletterrose ‘Rosenstöckli‘ in ihrem „Hochzeitskleid“.
  • Im Pfingstrosengarten öffnen sich die Blüten verschiedener Blütenstauden wie Taglilie (Hemerocallis), Prachtspiere (Astilbe) oder Storchenschnabel (Geranium).
  • Die Sitzgelegenheiten unter den Schatten spendenden Bäumen laden bei den heissen Temperaturen zum Verweilen ein.

Blütenstand vom 15. Juni 2017

  • Einige späte Rhododendron- Hybriden sind immer noch am Blühen.
  • Vor allem im Bereich der Entdeckerwege präsentieren verschiedene sommergrüne Arten wie Rhododendron arborescens, Rhododendron viscosum und Rhododendron bakeri ihre teilweise duftenden Blüten.
  • An vielen Orten blüht der weisse Wald-Geissbart (Aruncus dioicus).
  • In den Teichen „laufen“ die Seerosen (Nymhaea) bei sonnigem Wetter „zur Hochform auf“.
  • Die weissen Scheinblüten der Blumenhartriegel (Cornus kousa) leuchten im hellen Sonnenschein.

Blütenstand vom 9. Juni 2017

  • In voller Blüte stehen im Moment die Rhododendron ‘Mooreule‘ (Eigenzüchtung von Robert Seleger) sowie noch einige andere spätblühende, immergrüne Sorten.
  • Vor allem im Bereich der Entdeckerwege zeigen verschiedene sommergrüne Arten wie Rhododendron arborescens, Rhododendron viscosum und Rhododendron bakeri ihre Blütenpracht.
  • An den Teichen und Bachläufen leuchten die gelben Sumpfschwertlilien (Iris pseudacorus).
  • An vielen Orten blüht der weisse Wald-Geissbart (Aruncus dioicus).
  • Vor allem im Froschteich öffnen bei sonnigem Wetter die Seerosen (Nymphaea) ihre Blüten.
  • Die weissen Scheinblüten der Blumen-Hartriegel (Cornus kousa) zeigen sich von ihrer schönsten Seite.

Blütenstand vom 2. Juni 2017

  • Trotz den heissen Temperaturen der vergangenen Tage blühen weiterhin zahlreiche Rhododendron und Azaleen. Zurzeit sind dies vor allem die lilafarbenen Rhododendron Catawbiense und die verschieden farbigen sommergrünen Azaleen.
  • An den Teichen und Bachläufen zeigen sich die gelben Sumpfschwertlilien (Iris pseudacorus) in ihrer vollen Pracht.
  • An vielen Orten beginnt die weisse Blüte des Wald-Geissbarts (Aruncus dioicus).
  • Vor allem im Froschteich öffnen bei sonnigem Wetter die ersten Seerosen (Nymphaea) ihre prachtvollen Blumen.
  • Die weissen Scheinblüten des Blütenhartriegels (Cornus kousa) zeigen sich von ihrer schönsten Seite.

Blütenstand vom 24. Mai 2017

  • Zurzeit bilden die vielen verschiedenfarbigen Rhododendron- und Azaleensorten ein harmonisches Bild mit dem dunklen Grün der Blätter.
  • Mit der warmen Witterung öffnen sich viele Knospen der im Park oft anzutreffenden lilafarbenen Rhododendron Catawbiense.
  • Obwohl einige der Knospen erfroren sind, verbreiten noch viele Blüten der Pontischen Azalee (Rhododendron luteum) bei warmer Witterung einen angenehmen Duft.
  • Im ganzen Park (besonders im Fangarten) rollen sich in spektakulärer Weise die Wedel verschiedener Farne aus. Vor allem diejenigen des Trichterfarn (Matteucia) sind eine wahre Augenweide.
  • Obwohl der nasse Schnee von Ende April im Pfingstrosengarten viele Pflanzen geknickt hat, haben sich doch etliche Strauchpfingstrosen (Paeonia) wieder erholt und präsentieren ihre wunderschönen Blüten.
  • Weiter zeigen sich die ersten weissen Scheinblüten des Blütenhartriegels (Cornus kousa).

Blütenstand vom 18. Mai 2017

  • Bei den Rhododendron-Sorten, die vom Frost Ende April nicht betroffen waren, öffnen sich nun bei den warmen Temperaturen täglich neue Blüten.
  • Zurzeit geben die vielen verschiedenfarbigen Rhododendron- und Azaleensorten zusammen mit dem dunklen Grün der Blätter ein wunderschönes harmonisches Bild ab.
  • Obwohl einige der Knospen erfroren sind, verbreiten weiterhin noch viele Blüten der Pontischen Azalee (Rhododendron luteum) bei warmer Witterung einen angenehmen Duft.
  • Die weisse Blüte des Bärlauchs (Allium ursinum) bildet immer noch einen schönen Kontrast zu den frischgrünen Bärlauchblättern, die im Park ganze Teppiche bilden.
  • Im ganzen Park (besonders im Farngarten) rollen sich in spektakulärer Weise die Wedel verschiedener Farne aus. Vor allem die des Trichterfarn (Matteucia) sind eine wahre Augenweide.
  • Obwohl der nasse Schnee von Ende April im Pfingstrosengarten viele Pflanzen geknickt hat, öffnen sich trotzdem noch zahlreiche Blüten der Strauchpfingstrosen (Paeonia).

Blütenstand vom 11. Mai 2017

  • Durch die sonnigen Tage und die wärmeren Temperaturen erholen sich die Pflanzen zusehends von den Frostnächten der letzten Wochen.
  • Es blühen weiterhin die Rhododendron ‘Cunningham’s White‘, welche im Park weit verbreitet sind.
  • Neben den rosafarbenen Sorten der Rhododendron williamsianum öffnen sich laufend neue Knospen verschiedener Rhododendron-Sorten.
  • An den sonnigeren Plätzen blühen nun auch einige Pflanzen der Pontischen Azalee (Rhododendron luteum), die bei warmem Wetter einen angenehmen Duft verströmen.
  • Auch die gelben Sumpfdotterblumen (Caltha palustris) an den Teichen sind weiterhin am Blühen.
  • Neben dem frischgrünen Laub, welches im Park ganze Teppiche bildet, öffnet sich jetzt die weisse Blüte des Bärlauches (Allium ursinum).
  • Im ganzen Park (besonders im Farngarten) rollen sich in spektakulärer Weise die Wedel verschiedener Farne aus.
  • Obwohl der nasse Schnee von Ende April im Pfingstrosengarten viele Pflanzen geknickt hat, öffnen sich trotzdem noch einige Blüten der Strauchpfingstrosen (Paeonia).