Aktueller Blütenstand

Wir kommunizieren den aktuellen Blütenstand regelmässig, aber mit Abstand von einigen Tagen.

Blütenstand vom 23. Juni 2017

  • Vor allem im Bereich der Entdeckerwege zeigen sich die letzten (teilweise duftenden) Blüten der sommergrünen Rhododendron-Arten (Rhododendron viscosum, Rhododendron arborescens).
  • An einigen Orten öffnen sich die ersten gelbfarbenen Telekien (Telekia speciosa).
  • In den Teichen „laufen“ die Seerosen (Nymphaea) bei sonnigem Wetter „zur Hochform auf“.
  • Oberhalb des Park-Beizlis (gegenüber den Toiletten) zeigt sich die Kletterrose ‘Rosenstöckli‘ in ihrem „Hochzeitskleid“.
  • Im Pfingstrosengarten öffnen sich die Blüten verschiedener Blütenstauden wie Taglilie (Hemerocallis), Prachtspiere (Astilbe) oder Storchenschnabel (Geranium).
  • Die Sitzgelegenheiten unter den Schatten spendenden Bäumen laden bei den heissen Temperaturen zum Verweilen ein.

Blütenstand vom 15. Juni 2017

  • Einige späte Rhododendron- Hybriden sind immer noch am Blühen.
  • Vor allem im Bereich der Entdeckerwege präsentieren verschiedene sommergrüne Arten wie Rhododendron arborescens, Rhododendron viscosum und Rhododendron bakeri ihre teilweise duftenden Blüten.
  • An vielen Orten blüht der weisse Wald-Geissbart (Aruncus dioicus).
  • In den Teichen „laufen“ die Seerosen (Nymhaea) bei sonnigem Wetter „zur Hochform auf“.
  • Die weissen Scheinblüten der Blumenhartriegel (Cornus kousa) leuchten im hellen Sonnenschein.

Blütenstand vom 9. Juni 2017

  • In voller Blüte stehen im Moment die Rhododendron ‘Mooreule‘ (Eigenzüchtung von Robert Seleger) sowie noch einige andere spätblühende, immergrüne Sorten.
  • Vor allem im Bereich der Entdeckerwege zeigen verschiedene sommergrüne Arten wie Rhododendron arborescens, Rhododendron viscosum und Rhododendron bakeri ihre Blütenpracht.
  • An den Teichen und Bachläufen leuchten die gelben Sumpfschwertlilien (Iris pseudacorus).
  • An vielen Orten blüht der weisse Wald-Geissbart (Aruncus dioicus).
  • Vor allem im Froschteich öffnen bei sonnigem Wetter die Seerosen (Nymphaea) ihre Blüten.
  • Die weissen Scheinblüten der Blumen-Hartriegel (Cornus kousa) zeigen sich von ihrer schönsten Seite.

Blütenstand vom 2. Juni 2017

  • Trotz den heissen Temperaturen der vergangenen Tage blühen weiterhin zahlreiche Rhododendron und Azaleen. Zurzeit sind dies vor allem die lilafarbenen Rhododendron Catawbiense und die verschieden farbigen sommergrünen Azaleen.
  • An den Teichen und Bachläufen zeigen sich die gelben Sumpfschwertlilien (Iris pseudacorus) in ihrer vollen Pracht.
  • An vielen Orten beginnt die weisse Blüte des Wald-Geissbarts (Aruncus dioicus).
  • Vor allem im Froschteich öffnen bei sonnigem Wetter die ersten Seerosen (Nymphaea) ihre prachtvollen Blumen.
  • Die weissen Scheinblüten des Blütenhartriegels (Cornus kousa) zeigen sich von ihrer schönsten Seite.

Blütenstand vom 24. Mai 2017

  • Zurzeit bilden die vielen verschiedenfarbigen Rhododendron- und Azaleensorten ein harmonisches Bild mit dem dunklen Grün der Blätter.
  • Mit der warmen Witterung öffnen sich viele Knospen der im Park oft anzutreffenden lilafarbenen Rhododendron Catawbiense.
  • Obwohl einige der Knospen erfroren sind, verbreiten noch viele Blüten der Pontischen Azalee (Rhododendron luteum) bei warmer Witterung einen angenehmen Duft.
  • Im ganzen Park (besonders im Fangarten) rollen sich in spektakulärer Weise die Wedel verschiedener Farne aus. Vor allem diejenigen des Trichterfarn (Matteucia) sind eine wahre Augenweide.
  • Obwohl der nasse Schnee von Ende April im Pfingstrosengarten viele Pflanzen geknickt hat, haben sich doch etliche Strauchpfingstrosen (Paeonia) wieder erholt und präsentieren ihre wunderschönen Blüten.
  • Weiter zeigen sich die ersten weissen Scheinblüten des Blütenhartriegels (Cornus kousa).

Blütenstand vom 18. Mai 2017

  • Bei den Rhododendron-Sorten, die vom Frost Ende April nicht betroffen waren, öffnen sich nun bei den warmen Temperaturen täglich neue Blüten.
  • Zurzeit geben die vielen verschiedenfarbigen Rhododendron- und Azaleensorten zusammen mit dem dunklen Grün der Blätter ein wunderschönes harmonisches Bild ab.
  • Obwohl einige der Knospen erfroren sind, verbreiten weiterhin noch viele Blüten der Pontischen Azalee (Rhododendron luteum) bei warmer Witterung einen angenehmen Duft.
  • Die weisse Blüte des Bärlauchs (Allium ursinum) bildet immer noch einen schönen Kontrast zu den frischgrünen Bärlauchblättern, die im Park ganze Teppiche bilden.
  • Im ganzen Park (besonders im Farngarten) rollen sich in spektakulärer Weise die Wedel verschiedener Farne aus. Vor allem die des Trichterfarn (Matteucia) sind eine wahre Augenweide.
  • Obwohl der nasse Schnee von Ende April im Pfingstrosengarten viele Pflanzen geknickt hat, öffnen sich trotzdem noch zahlreiche Blüten der Strauchpfingstrosen (Paeonia).

Blütenstand vom 11. Mai 2017

  • Durch die sonnigen Tage und die wärmeren Temperaturen erholen sich die Pflanzen zusehends von den Frostnächten der letzten Wochen.
  • Es blühen weiterhin die Rhododendron ‘Cunningham’s White‘, welche im Park weit verbreitet sind.
  • Neben den rosafarbenen Sorten der Rhododendron williamsianum öffnen sich laufend neue Knospen verschiedener Rhododendron-Sorten.
  • An den sonnigeren Plätzen blühen nun auch einige Pflanzen der Pontischen Azalee (Rhododendron luteum), die bei warmem Wetter einen angenehmen Duft verströmen.
  • Auch die gelben Sumpfdotterblumen (Caltha palustris) an den Teichen sind weiterhin am Blühen.
  • Neben dem frischgrünen Laub, welches im Park ganze Teppiche bildet, öffnet sich jetzt die weisse Blüte des Bärlauches (Allium ursinum).
  • Im ganzen Park (besonders im Farngarten) rollen sich in spektakulärer Weise die Wedel verschiedener Farne aus.
  • Obwohl der nasse Schnee von Ende April im Pfingstrosengarten viele Pflanzen geknickt hat, öffnen sich trotzdem noch einige Blüten der Strauchpfingstrosen (Paeonia).

 

Blütenstand vom 5. Mai 2017

  • Nach den heftigen Schneefällen und den Frostnächten der letzten Woche beginnt der Park sich wieder zu erholen.
  • An verschiedenen Orten zeigen die oft anzutreffenden Rhododendron ‘Cunningham’s White‘, wie der Name sagt, ihre weissen Blüten.
  • Weiter blühen noch einige Sorten der Rhododendron williamsianum.
  • An den sonnigeren Plätzen öffnen sich weitere Knospen verschiedener Rhododendron-Sorten, unter anderem von der Pontischen Azalee (Rhododendron luteum), die bei warmer Witterung einen angenehmen Duft verströmt.
  • Auch die gelben Sumpfdotterblumen (Caltha palustris) an den Teichen sind weiterhin am Blühen.
  • Neben dem frischgrünen Laub, welches im Park ganze Teppiche bildet, öffnet sich nun auch die weisse Blüte des Bärlauches (Allium ursinum).

 

Blütenstand vom 29. April 2017

  • Die heftigen Schneefälle am Freitag, 28. April 2017 in der Region haben auch im Park Seleger Moor ihre Spuren hinterlassen. Die Schneelast hat Bäume und Äste geknickt, die im Laufe der nächsten Woche weiter aufgeräumt werden müssen. Die Hauptwege sind aber vom herumliegenden Holz wieder befreit und können begangen werden. Allerdings sind sie zurzeit noch schneebedeckt!  
  • Leider sind der Schneelast auch die bereits geöffneten Blüten der Rhododendren und Azaleen zum Opfer gefallen. 
  • Doch die kurz vor dem Aufblühen stehenden Knospen haben den Schnee überstanden und werden sich in einigen Tagen, sobald die Temperaturen wieder milder werden, in ihrer schönsten Blütenpracht präsentieren.

Blütenstand vom 28. April 2017

  • Als Folge des starken Schneefalls in der Region heute Freitag, 28. April ist der Park Seleger Moor morgen Samstag, 29. April 2017 wegen Aufräumarbeiten und aus Sicherheitsgründen nur eingeschränkt begehbar. 
  • Leider hat die Schneelast Bäume und Äste geknickt und auch die bereits geöffneten Blüten in Mitleidenschaft gezogen.
  • Doch die kurz vor dem Aufblühen stehenden Knospen haben den Schnee überstanden und werden uns in einigen Tagen ihre Blütenpracht präsentieren. 
  • Weitere Informationen werden wir im Laufe des Samstagnachmittags aufschalten.